Implantate

Gehen Zähne verloren wünschen sich viele eine zahnunabhängige Versorgung bzw. Unterstützung eines abnehmbaren Zahnersatzes. Zahnverlust zieht zudem einen Knochenabbau (Atrophie) nach sich.

Implantate sind im Kieferknochen verankerte Titanschrauben,  welche durch physiologische Belastung beim Kauen den Knochen stärken und damit weiteren Knochenabbau vorbeugen können.

Implantate stellen eine der größten Fortschritte der Zahnheilkunde in den letzten 30 Jahren dar, auf keinem Gebiet der Zahnheilkunde wird seit Beginn so viel geforscht, weiterentwickelt und perfektioniert.

Als Wurzelersatz stellen diese oftmals trotz notwendigem chirurgischen Eingriff eine schonendere Lösung zur prothetischen Versorgung dar als z.B. das unnötige Abschleifen gesunder Zähne.

Sie können für verschiedene prothetische Konzepte herangezogen werden wie Einzelzahnlücken, Brückenversorgungen, Unterstützung bei Teil- und Vollprothesen.

Anhand von speziellen Röntgenaufnahmen, der individuellen Anamnese, ihren Wünschen und Vorstellungen wird geprüft, ob dieses Verfahren für Sie geeignet erscheint und beraten sie gerne.

To Top